„Christus ist die Mitte unseres Tuns.“ Unsere Vision

Ostern 2024

"Was ist uns heilig?"

Das war das große Thema der diesjährigen Fastenzeit. Und natürlich kann man unzählige Antworten auf diese gar nicht so einfache Frage bekommen, aber vielleicht müsste man zuerst mal überlegen, was eigentlich "heilig" bedeutet...oder - da es um mich geht, kann man diese Vorstellung von heilig eigentlich mit anderen teilen, dass es ein "uns" wird? Anregungen zum Nachdenken, genau das Richtige für die Fastenzeit...

Mir waren immer die Menschen an sich heilig, im Neuen Testament hatte ich im Studium sehr früh entdeckt, dass sich die ersten Christen nach dem Osterereignis als "Heilige Gottes" bezeichneten und sich so auch empfanden. Das gefiel mir gut, mit Gott und vielen Menschen an ihrer Seite waren sie, sind wir tatsächlich die Gemeinschaft der Heiligen, mit allen Fehlern natürlich, aber das weiß ER eh, schließlich hat ER uns Menschen auf den Weg gebracht. Ich bin sicher, unsere mancherlei Unzulänglichkeiten hat ER mit eingeplant...Und das tut sooo gut zu wissen, wir müssen nicht perfekt sein, aber Gott freut sich "ganz doll" über all unsere kleinen und größeren Versuche, den Himmel zu erden...

Und wer sollte sich da nicht freuen auf das Osterfest, an dem wir wieder einmal ahnen können, dass Gott uns schon erwartet auf der anderen Seite der Wirklichkeit... auch wenn er denkt, lasst Euch ruhig noch was Zeit auf der Erde und genießt das Heilig-sein...

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Ihnen von ganzem Herzen, auch im Namen des gesamten Seelsorgeteams, ein frohes, überraschendes und mit vielen Begegnungen gesegnetes Osterfest.

Ihr und Euer Pastor Willi Stroband