„Wir sind eine lebendige Kirche, die hoffnungsvoll nach vorne schaut.“ Unsere Vision

Hochzeit

oder: So eine Liebe!

Wenn ich einen Wunsch frei hätte -
ich würde mir eine wahnsinnige Liebe wünschen, die mich packt;
so wie der Wind eine winzige Feder auf und davon wirbelt.
Eine unfassbare Liebe,
die mich gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen bringt
und mir keine Wahl lässt,
als frei und glücklich und außer Rand und Band zu sein.
Eine, die mich ungeniert aus meinem Kopf katapultiert -
hoch hinaus in ein Empfinden,
dass sich selbst nicht fassen kann.
Eine Liebe, die verrückt und süchtig macht
und die ganze Welt lachend in die Tasche steckt.
So eine, die Gefühle weckt,
die nicht einmal ahnen, dass es sie gibt.

Was für ein Wunsch!?
Eine Liebe, die packt und zugleich unfassbar ist, die wie ein Wirbelwind durch mein Leben fegt und zugleich ein DU sucht, an dem sie sich festhalten kann; die verrückt genug und gleichzeitig ausreichend klar macht: Mit DIR will ich leben!
Jenseits romantisierender Hollywood-Traumhochzeiten wünschen junge Paare immer auch, dass ihr Glück – kraftvoll und zerbrechlich, ersehnt und unverdienbar geschenkt – unter den besonderen Segen eines Gottes gestellt werden soll, der pure Liebe ist und schenkt.

Wenn Sie das auch spüren:
Es tut uns gut im Glauben zu erfahren, wie Gott in unserem JA auch sein JA zu   uns spricht
Es tut gut für die Zukunft zu erleben, wie Gott als „Dritter im Bund“ mit uns geht in guten und schweren Tagen
Es tut gut zu erfahren, wie unsere Liebe von einer unendlichen Quelle der Gottesliebe gespeist wird
Es tut gut, den Zuspruch Gottes in der Kirche zu hören: Du bist geliebt zum Leben
 
Dann melden Sie sich doch bei uns, damit wir die kirchliche Hochzeit gemeinsam planen und gestalten können.


Einige Tipps:
Melden Sie sich frühzeitig in einem unserer Pfarrbüros  (mindestens sechs Monate vor dem geplanten Termin) und fragen Sie einen Wunschtermin und Ort an.

Klären Sie immer als Erstes, ob der von Ihnen gewünschte Hochzeitstermin in der Kirche möglich und frei verfügbar ist, bevor Sie den Festsaal buchen.

Haben Sie einen Wunsch, welcher Priester oder Diakon die Hochzeit mit Ihnen feiern soll?

Geben Sie auf jeden Fall bei Ihrer Anmeldung an, ob eine Vorehe vorliegt, d. h. Sie schon einmal (standesamtlich oder/und kirchlich) verheiratet waren.

Nehmen Sie teil an einem „Oasentag für Brautleute“, an einem „Ehevorbereitungs-Tag“ oder ähnlichem. Sie treffen dort andere Paare, kommen über spannende Fragen ins Gespräch, können Infos austauschen und einholen und erhalten alle nötigen Materialien für eine kreative Gestaltung Ihrer kirchlichen Trauung.
Infos zu solchen Tagen finden Sie im Internet, bei Familienbildungsstätten oder in jedem Pfarrbüro.

Nicht nur zwei getaufte Christen können kirchlich heiraten. Auch wenn Ihr Partner/Ihre Partnerin nicht katholisch, aus einer der Kirchen ausgetreten ist oder einer anderen Religionsgemeinschaft angehört, ist eine kirchliche Trauung möglich.
Unter einer „Ökumenischen Trauung“ versteht man die kirchliche Trauung eines evangelischen und katholischen Partners in einer der beiden Kirchen.
Wird  eine katholische Kirche gewählt, heiraten sie nach katholischem Ritus unter der Leitung eines katholischen Seelsorgers in gutem Zusammenspiel mit dem evangelischen Kollegen oder der Kollegin.
In einer evangelischen Kirche verhält es sich entsprechend umgekehrt.

Termine
Termine für die Trauung sind vorzugsweise am Freitagnachmittag und samstags bis 15.00 Uhr. Weitere Absprachen können individuell geklärt werden.
Unsere Pfarrbüros und alle SeelsorgerInnen helfen Ihnen gerne weiter.

Aktuelles

27.12.2018

Termine zum Vormerken...

Alle Nachrichten

Presseberichte

16.01.2019

Ahlener Tageblatt vom 16.01.2019

Alle Presseberichte