„Wir sind einladend, ehrlich und transparent. Wir entscheiden und handeln im Dialog, demokratisch und auf Augenhöhe.“ Unsere Vision

Chronik St. Lambertus

1193 Erste urkundliche Erwähnung der Pfarre Dolberg, die zusammen mit Vellern, Lippborg, Uentrop, Heessen, Hövel und Bockum als Teil des Archidiaconats St. Martin genannt wird. Die Kirche wurde vermutlich zwischen 1150 und 1193 von den Inhabern des Oberhofes Dolberg gegründet.
Anfang 14. Jh.Kirchenneubau aus Stein. Sie ist der älteste Teil der Kirche, die heutige Kapelle. Die Vorgängerkirche war vermutlich ein Fachwerkbau.
1565 Erweiterung der Kirche mit einem Neubau. Hiermit wurde die bestehende Kirche mit dem bestehenden Turm verbunden.
Alte Kirche von 1565
aus: Stadtarchiv Ahlen, Nachlass Heinz Loermann
1726Erweiterung des Kirchenraumes. Der Turm wurde mit Bogen zum Kirchenraum geöffnet.
1901 bis 1903Bau der neuen Kirche. Die alte Kirche wurde einbezogen, der Turm abgebrochen und neu gebaut.
Kirche um 1910
aus: Stadtarchiv Ahlen, Nachlass Heinz Loermann
21.10.1903Weihe der neuen Kirche durch Bischof Hermann Dingelstad
Mai 1974Weihe des neuen Altares durch Weihbischof Lettmann
1993Jubiläum "800 Jahre Kirchengemeinde St. Lambertus"
19.07.2001Bildung einer Seelsorgeeinheit mit St. Josef und St. Gottfried
2003Jubiläum "100 Jahre neue Kirche"
02.12.2007Fusion zur Pfarrgemeinde St. Bonifatius. Die drei Gemeinden der Seelsorgeeinheit wurden zu einer Pfarrgemeinde zusammengeführt.
24.08.2014Fusion zur Pfarrei St. Bartholomäus. Die aus Fusionen hervorgegangenen Gemeinden St. Bartholomäus, St. Bonifatius und St. Marien wurden zu einer Pfarrei zusammengeführt. Hiermit sind die ehemals sieben Gemeinden Ahlens (ohne Vorhelm) in einer Pfarrei vereinigt.

Aktuelles

13.07.2019

Samstag, 24.08.2019 | Nordstraße 13

Alle Nachrichten

Presseberichte

07.08.2019

Ahlener Zeitung vom 05.08.2019

Alle Presseberichte