„Wir engagieren uns im Dialog mit den christlichen Konfessionen, Gläubigen anderer Religionsgemeinschaften und allen Menschen guten Willens.“ Unsere Vision

Hallo, ich bin luca!

Luca-App ab 10./11. April bei uns im Einsatz
Für die Rückverfolgung in unseren Kirchen, Pfarrheimen und Büros
Wie Sie vielleicht schon gehört haben, ist der Kreis Warendorf ausgewählt worden, eine neue App zu testen, die luca-App. Mit luca lässt sich die Anwesenheit von Besuchern in Gaststätten und Geschäften, aber auch in Gottesdiensten und Pfarrbüros leicht dokumentieren. Sie ermöglicht es, mit dem Smartphone einen QR-Code zu scannen, der an dem jeweiligen Ort aushängt. Damit sind Sie einfach, schnell und datensicher registriert. Sie können ab sofort die luca-App auf Ihrem Smart-phone kostenlos herunterladen und nutzen.
Wir werden ab dem Samstag nach Ostern, 10. April alle Kirchen und auch die Pfarrbüros mit solch einem QR-Code versehen.
Einzelheiten zur App und zur Datensicherheit finden Sie auf der Seite des Kreises Warendorf: www.waf.de/luca.
Sollten Sie nicht über ein Smartphone verfügen oder gegenüber der Technik skeptisch sein, können Sie weiterhin den herkömmlichen Rückverfolgungszettel verwenden, wenn Sie unsere Gottesdienste und Einrichtungen besuchen.
Haben Sie Fragen zur Nutzung der luca-App?
Dann bieten wir Ihnen folgende „Sprechstunden“ im Pfarrbüro an:
Dienstag, 13.04., von 14.00 – 17.00 Uhr und
Donnerstag, 15.04. von 09.00 – 12.00 Uhr
jeweils nach Terminvereinbarung, Tel: 76059-24.

Corona-Maßnahmen im November

Zum 2. November 2020 ist eine neue Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus in Kraft getreten. Unsere Gottesdienste sind nicht von den Maßnahmen betroffen und finden weiterhin wie geplant statt. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Es besteht Maskenpflicht, auch während des Gottesdienstes. Weiterhin verzichten wir auf Gemeindegesang. Herzlichen Dank sagen wir unseren Kantoren und Organisten, die die Gottesdienste für uns musikalisch gestalten.

Wir freuen uns, wenn Sie trotz der Beschränkungen mit uns Gottesdienst feiern. Trotzdem geht zurzeit Ihre Sicherheit vor. Bitte achten Sie auf sich und nutzen Sie unseren Live-Stream, falls Sie Bedenken haben, den Gottesdienst zu besuchen.

Was beachte ich beim Gottesdienstbesuch?

Ich habe keine Erkältungssymptome, wie z. B.  Husten, Fieber.
Ich trage meinen Mund-Nasen-Schutz, auch am Platz.
Ich desinfiziere meine Hände im Eingangsbereich der Kirche.
Ich halte Abstände von 1,5 – 2 m ein.
Ich nehme Platz auf grün markierten Bänken.
Ich achte auf die Signale der Ordner.
Ich fülle den Zettel zur Rückverfolgung aus.

Unsere Sonntagsgottesdienste

Zu unseren Sonntagsgottesdiensten laden wir Sie herzlich ein:
Samstag
17.00 Uhr St.-Bartholomäus-Kirche 
17.30 Uhr St.-Elisabeth-Kirche
 
Sonntag
09.30 Uhr St.-Lambertus-Kirche
10.00 Uhr St.-Ludgeri-Kirche: Übertragung im LIVESTREAM (mit Anmeldung)
10.00 Uhr St.-Marien-Kirche
11.00 Uhr St.-Josef-Kirche

Unsere Werktagsgottesdienste

Neue Regelung ab Februar 2021
Ab dem 01.02.2021 gilt vorläufig folgende Regelung für unsere Werktagsgottesdienste:  
Montag:
19.00 Uhr St.-Gottfried-Kirche
Dienstag:
15.00 Uhr St.-Elisabeth-Kirche

Mittwoch:
09.00 Uhr St.-Bartholomäus-Kirche
19.00 Uhr St.-Lambertus-Kirche
Donnerstag:
15.00 Uhr St.-Josef-Kirche
Freitag:
09.00 Uhr St.-Ludgeri-Kirche
Samstag:
09.00 Uhr St.-Marien-Kirche

Rückverfolgung

Kontaktdatenerfassung der Gottesdienstbesucher
Laut der Corona-Schutzverordung des Landes NRW vom 27.05. müssen alle Personen, die einen Gottesdienst besuchen, schriftlich erfasst werden. Damit soll eine eventuelle Rückverfolgbarkeit des Virus gewährleistet werden. Mit dem Ende der Sommerferien verzichten wir auf eine telefonische Anmeldung für unsere Sonntagsgottesdienste und gewährleisten die Erfassung der Daten mit Hilfe von ausliegenden Zetteln zur Rückverfolgung. Unsere ehrenamtlichen Ordner helfen weiterhin beim Eingang in die Kirche, bei der Kommunionausteilung und beim Einsammeln der Rückverfolgungszettel am Ende des Gottesdienstes.  

Gemeindegesang JA oder NEIN?

Beschluss des Pfarreirates vom 21.09.2020
Das Stimmungsbild, das wir in den Sonntagsgottesdiensten der vorletzten Woche zum Gemeindegesang erfragt haben, hat folgendes Ergebnis erbracht:
205 Ja-Stimmen, 62 Nein-Stimmen.
Wir haben bewusst die Form eines „Stimmungsbildes“ und nicht einer „Abstimmung“ gewählt, um die Möglichkeit offen zu lassen, auch eine signifikant große Minderheit schützen zu können. Immerhin geht es um das je eigene elementare Sicherheitsgefühl bezüglich Gesundheit und Leben. Eine solche signifikante Minderheit ist auf jeden Fall gegeben und vielleicht schon eine Reaktion auf die jüngste Entwicklung  steigender Infektionszahlen im Land NRW und vor allem auch in der Nachbarstadt Hamm.
Aufgrund dieser Sachlage hat der Pfarreirat in seiner Sitzung am 21.09. beschlossen, auf Gemeindegesang in unseren Gottesdiensten weiterhin zu verzichten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Datenschutz

Zu Ihrem Schutz und einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem  Covid-19-Virus („Corona“) sind wir verpflichtet, Ihre Anwesenheit gemäß § 2a Absatz 1 CoronaSchVO zu dokumentieren. Wir bitten Sie, bei Gottesdienstbesuch Ihre Kontaktdaten auf den ausliegenden Zetteln einzutragen. Diese Daten werden nach einer Frist von vier Wochen gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz:

Planung der öffentlichen Gottesdienste: Angelika Aperdannier, Pfr. Dr. Kaulig und Hildegard Wonnemann

Folgen Sie uns auch hier:

Facebook Instagram YouTube

Aktuelles

16.04.2021

Live aus der St.-Ludgeri-Kirche

Alle Nachrichten

Presseberichte

02.04.2021

Ahlener Zeitung vom 01.04.2021

Alle Presseberichte