„Unser Leben, Beten und Feiern berücksichtigt die unterschiedlichen Altersgruppen, Begabungen, Lebensformen und Lebenswelten.“ Unsere Vision

Segen bringen, Segen sein.
Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“
Unter diesem Leitwort waren die Sternsinger in unserer Pfarrei St. Bartholomäus unterwegs. Bisher ist die Summe von 32.390,59 € zusammengekommen! Ein großartiges Ergebnis! Allen, die dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!
Weiterlesen: >Durch das Kirchenjahr >Sternsingeraktion
 

Hallo Sternsinger,

obwohl Kinderarbeit weltweit verboten ist, arbeiten etwa 168 Millionen Kinder unter schlimmen Bedingungen - vor allem in Afrika und Asien. Viele Menschen sind dort so arm, dass die Familien ohne das Einkommen ihrer Kinder nicht über die Runden kommen würden.

So auch in Indien, dem Beispielland der Sternsingeraktion 2018. Hier müssen oft schon sehr junge Kinder hart arbeiten: Anstatt in die Schule zu gehen, knüpfen sie Teppiche, löten Armreifen zusammen oder schleppen Steine.

Können wir in Deutschland mithelfen, Kinderarbeit zu stoppen?

Wir glauben fest daran - mit eurer Hilfe!

„Segen bringen, Segen sein.
Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“
So heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen, bei der in Ahlen wieder um die 250 Sternsinger von Tür zu Tür gezogen sind. Die Sternsinger schreiben den Segen „20*C+M+B+18“ an die Türen und sammeln Spenden für Projekte, die die Lebensbedingungen vieler Kinder verbessern. Die Spenden der Kirchorte St. Bartholomäus und St. Ludgeri gehen wie in jedem Jahr an Projekte in Bagamoyo und Landanai.
Den Anfang machten die Sternsinger in St. Gottfried und St. Josef, die am Freitag, 05.01. ausgesendet wurden und auch noch am Samstag, 06.01. durch die Straßen gezogen sind.
In den Kirchorten St. Bartholomäus, St. Elisabeth und St. Marien, St. Ludgeri und St. Lambertus Dolberg waren die Sternsinger am Samstag, 06.01. unterwegs.
Wer die Sternsinger verpasst hat, hatte die Möglichkeit, sie am Montag, 08.01. zu sich nach Hause einzuladen. Eine Gruppe hat sich mit Pfr. Willi Stroband als ‚Nachhut‘ noch einmal auf den Weg gemacht.
Spenden für die Sternsingeraktion werden auch im Pfarrbüro oder in den Gemeindebüros entgegengenommen.
 

Sternsinger in St. Lambertus

Mit dem Auftrag „Ein bisschen die Welt retten…“ hat Pfr. Willi Stroband am Freitag, 05.01. die Sternsinger in St. Gottfried und St. Josef ausgesandt. Nach einem kleinen Segensgottesdienst in der St.-Josef-Kirche haben sich die 50 Kinder mit ihren Begleitern auf den Weg gemacht, um den Segen in die Gemeinde zu bringen und für benachteiligte Gleichaltrige zu sammeln.

Aktuelles

06.05.2019

19.05.2019 | 19.00 Uhr | St.-Marien-Kirche

Alle Nachrichten

Presseberichte

15.05.2019

Ahlener Tageblatt vom 14.05.2019

Alle Presseberichte