„Christus ist die Mitte unseres Tuns.“ Unsere Vision

Ostern 2018

Ostergruß von Pfarrer Dr. Ludger Kaulig
Hungertücher sollten Bilder eigentlich verhüllen, damit wir an Ostern neu auf die Darstellungen vor allem von Jesu Tod und Auferstehung schauen. Aber auch das Gegenteil ist sinnvoll: Wir haben dieses eine Bild betrachtet, um einen Weg zu finden zu dem, was sich in Bildern nicht darstellen lässt.
In jedem Fall versuchen wir, einen Sinn für die Begegnung mit Christus zu bekommen. Sie konnten, hoffe ich, Ihre Sinne dafür schärfen, die wir in den Wochen der Fastenzeit einzeln angesprochen haben.
Wenn wir so umgehen mit unseren Zeichen und Bildern, werden wir mehr und mehr, was wir sind: seine Ebenbilder, Facetten eines großen Bildes, das Christus darstellt. Es verwirklicht sich in der Begegnung mit ihm aber auch in unseren der Begegnung miteinander. Das möchte unser Fotoexperiment und Osterbild zeigen.
Solche Begegnungen wünsche ich Ihnen und allen, die Ihnen lieb und wichtig sind, in diesen österlichen Tagen.

Im Namen des Seelsorgeteams
Pfr. Dr. Ludger Kaulig

Ostern

Ostern ist der Höhepunkt des Kirchenjahres.
Denn Jesus Christus ist an diesem Tag auferstanden,
er wird so zum Sieger über den Tod und verspricht uns Menschen:
„ICH BIN BEI EUCH ALLE TAGE“.

„Und so bitten wir den auferstandenen Jesus,
dass er den Tod in Leben umwandle,
den Hass in Liebe verwandle,
die Rache in Vergebung,
den Krieg in Frieden.
Ja, unser Frieden ist Christus
und durch ihn flehen wir
um Frieden für die ganze Welt.“

Papst Franziskus, aus der Osterbotschaft 2013


„Wenn Jesus auferstanden ist,
dann – und nur dann – 
ist etwas wirklich Neues geschehen,
das die Lage des Menschen und der Welt verändert.
Dann ist er – Jesus – jemand,
dem wir unumschränkt vertrauen können,
nicht nur seiner Botschaft, sondern ihm selbst,
denn der Auferstandene gehört
nicht der Vergangenheit an,
sondern er ist gegenwärtig, heute, und lebt.“

Benedikt XVI., Osterbotschaft 2012

Aktuelles

03.12.2018

Sonntag, 16.12., 17.00 Uhr

Alle Nachrichten

Presseberichte

12.12.2018

Ahlener Tageblatt vom 12.12.2018

Alle Presseberichte