„Unser Leben, Beten und Feiern berücksichtigt die unterschiedlichen Altersgruppen, Begabungen, Lebensformen und Lebenswelten.“ Unsere Vision

Fastenzeit 2019

Mensch, wo bist du?
Mit dieser Frage ist das diesjährige Hungertuch von Uwe Appold überschrieben. Das neue Tuch von Misereor, ein abstraktes Werk, lädt uns ein zu schauen, zu meditieren und Stellung zu beziehen. Wir laden Sie  ein sich während der Fastenzeit intensiv damit zu beschäftigen. In der Zeit bis Palmsonntag spüren wir den Fragen: „Mensch, wer bist du?“ und „Mensch, wo bist du?“ nach. Vier Seelsorger bieten an den Fastensonntagen  Predigtreihen  zum Hungertuch an. Allen, die sich intensiver mit dem Hungertuch auseinander setzen möchten, bieten wir „Exerzitien im Alltag“ zum Hungertuch an. Beim Treffpunkt Weltkirche  und bei verschiedenen Fastenessen können Sie miteinander ins Gespräch kommen.
Über der Karwoche steht die  Frage: „Mensch, wo stehst du?“
In der Zeit von Ostern bis Pfingsten stellen wir uns der Frage: „Mensch,  wofür stehst du auf – wofür engagierst du dich?“  Machen Sie sich auf den Weg! Stehen Sie auf! Engagieren Sie sich!
Die Termine der einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem  Extrablatt zur Fastenzeit.
Wir freuen uns auf eine gemeinsame Fastenzeit mit Ihnen. Wir alle tragen Verantwortung für unser „gemeinsames Haus“, das der Künstler des Hungertuchs in Erde aus dem Garten Gethsemane eingebettet hat.

Carola Paulmichl
im Namen des Vorbereitungsteams der Fastenzeit
 

Versöhnungsgottesdienst

"Leben in Fülle"
Bußgottesdienst am Palmsonntag
Am Sonntag, 14.04. um 16.30 Uhr laden wir zum Versöhnungsgottesdienst in die St.-Marien-Kirche ein, mitgestaltet vom Neuen Chor der Kantorei St. Marien unter der Leitung von Martin Schuhmacher. Im Anschluss an den Bußgottesdienst besteht die Gelegenheit zur persönlichen Beichte und zum Gespräch.

Mensch, wo bist du?

Predigtreihen zum Hungertuch
Unter Leitwort "Mensch, wo bist du? Wer bist du?" hören wir an den fünf Fastensonntagen Predigtreihen zum neuen Hungertuch. Vier unserer Seelsorger konzentrieren sich jeweils auf einen Kirchort, bzw. auf zwei Kirchorte: 
Pfr. Dr. Ludger Kaulig:
Sonntag, 09.30 Uhr St.-Marien-Kirche
Sonntag, 18.00 Uhr St.-Bartholomäus-Kirche
Pfr. Georg Assmann:
Samstag, 17.00 Uhr St.-Bartholomäus-Kirche
Sonntag, 10.30 Uhr St.-Ludgeri-Kirche
Pfr. Joseph Thota:
Samstag, 17.30 Uhr St.-Gottfried-Kirche
Pater Jose:
Sonntag, 11.00 Uhr St.-Josef-Kirche

Impulsfragen zur Fastenzeit

Mensch, wo bist du? Wer bist du?
Wir laden Sie ein, Ihre ganz persönlichen Antworten zu finden:

Impulsfrage zum 4. Fastensonntag:
Fällt bei Ihnen der morgendliche Blick in den Spiegel schon mal besonders kritisch aus? Was mögen Sie nicht an sich selbst?

Impulsfrage zum 3. Fastensonntag:
"Alles, was ich hab, hab ich von einem andern," singt Hermann van Veen. Was von dem, was Sie sind, was Sie gelernt haben usw. können Sie auf bestimmte Menschen in Ihrem Leben zurückführen?

Impulsfrage zum 2. Fastensonntag:
Vater, Großmutter, Sohn, Kassenwart im Schützenverein, beste Freundin… - wir haben jeweils viele Rollen. Welche Ihrer Rollen ist Ihnen derzeit besonders wichtig?

Was ist Wahrheit? (Joh 18, 38)

Dr. Klaus Winterkamp
Dr. Stefan Peitzmann
Thomas Frings

Fastenpredigten in der St.-Marien-Kirche
Unter dem Leitwort „Was ist Wahrheit? (Joh 18, 38)“ stehen die drei pastoralen Fastenpredigten, die jeweils um 19.00 Uhr in der St.-Marien-Kirche stattfinden. Freuen wir uns auf ganz interessante, ganz unterschiedliche Gäste mit tiefen Einblicken in den Glauben der Menschen:
Donnerstag, 14.03.: Dr. Klaus Winterkamp, Generalvikar im Bistum Münster
Donnerstag, 21.03.: Dr. Stefan Peitzmann, Pastor in Beckum St. Stephanus
Donnerstag, 28.03.: Thomas Frings, Pfarrvikar in Köln und Autor des Buches „Aus, Amen, Ende? So kann ich nicht mehr Pfarrer sein.“

Kreuzwegandachten

Es gibt einen Weg, den keiner geht, wenn wir ihn nicht mitgehen:
Den Weg an der Seite Jesu und an der Seite der vielen Menschen, die heute Leid erfahren. Wir laden in der Fastenzeit zu den Kreuzwegandachten herzlich ein:
St.-Gottfried-Kirche:
Donnerstag, 14.03., 21.03., 28.03., 04.04., und 11.04. um 19.00 Uhr
St.-Elisabeth-Kirche:
Mittwoch, 27.03. um 15.00 Uhr mit der kfd St. Elisabeth
St.-Lambertus-Kirche:
Dienstag, 02.04. um 15.00 Uhr mit der kfd St. Lambertus

Fastenessen

In unseren Gemeinden ist es eine gute Tradition, während der Fastenzeit zu einem Essen für einen guten Zweck einzuladen.
Hier unsere Termine:

St. Bartholomäus: 2. Fastensonntag, 17.03.
nach dem Gottesdienst im Barthelhof mit Münsterländer Struwen. Erlös für Bagamoyo, Tansania.
St. Ludgeri: 2. Fastensonntag, 17.03.
nach dem Gottesdienst im Gemeindezentrum mit Pellkartoffeln und Dips. Erlös für Landanai, Tansania.
St. Josef: 5. Fastensonntag, 07.04.
nach dem Gottesdienst im Jugendheim St. Josef mit Pellkartoffeln und Dips. Erlös für MISEREOR.
St. Marien: 5. Fastensonntag, 07.04.
nach dem Gottesdienst in der Begegnungsstätte St. Marien mit Münsterländer Struwen
St. Gottfried: Montag, 08.04.
nach der Abendmesse um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Gottfried
St. Elisabeth: Palmsonntag, 14.04.
nach der Familienmesse im Pfarrheim St. Elisabeth mit Struwen, Pfannkuchen, Gemüseeintopf und Kuchen.

Bischofswort zur Fastenzeit

Das Hirtenwort von Bischof Dr. Felix Genn zur Österlichen Bußzeit 2019 finden Sie mit einem Klick auf das Foto als Youtube-Video. 

Exerzitien im Alltag

Mensch, wo bist du?
An jedem Donnerstag vom 14.03. – 11.04.2019
In der Fastenzeit 2019 bietet unsere Pfarrei „Exerzitien im Alltag“ an. Menschen suchen besonders in der geprägten Zeit spirituelle Impulse. „Mensch, wo bist!“ – so lautet das Motto des vierwöchigen Gebets- und Übungsweges in Anlehnung an das neue Hungertuch. Teilnehmen kann jede und jeder ab 18! Nötig ist nur die Bereitschaft sich auf den Weg einzulassen. Auf Wunsch können Einzelgespräche mit dem Begleiter Pfarrer Dr. Ludger Kaulig oder der Begleiterin Pastoralreferentin Petra Wulowitsch vereinbart werden. Wir beginnen am Donnerstag, 14.03. um 19.30 Uhr im Barthelhof. Die weiteren Termine finden im Pfarrheim St. Elisabeth statt.
Den Kurs gestalten und begleiten Pfarrer Dr. Ludger Kaulig und Petra Wulowitsch. Interessierte können sich ab sofort im Pfarrbüro, Nordstr. 13, Tel. 76059-0, bei Pfarrer Kaulig, Tel. 76059-11 oder bei Petra Wulowitsch, Tel. 76059-19 anmelden.
Die Exerzitien im Alltag finden aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt.

Aktuelles

13.07.2019

Samstag, 24.08.2019 | Nordstraße 13

Alle Nachrichten

Presseberichte

07.08.2019

Ahlener Zeitung vom 05.08.2019

Alle Presseberichte