„Wir sind eine lebendige Kirche, die hoffnungsvoll nach vorne schaut.“ Unsere Vision

Kreuzweg am Karfreitag

Kreuzweg am 15.04., 10.00 Uhr ab St.-Bartholomäus-Kirche
Den letzten Worten Jesu nachspüren
In den vergangenen Wochen der Fastenzeit haben wir uns intensiv mit dem Hungertuch und den letzten sieben Worten Jesu auseinander gesetzt. So laden wir zu einem etwas anderen Kreuzweg am Karfreitag herzlich ein. Das Kreuz begleitet uns auf unserem Weg. An sieben Stationen hören wir jeweils eines der letzten sieben Worte Jesu und einen kurzen Text dazu. Den Weg zur nächsten Station gehen wir in Stille. Beginn ist um 10.00 Uhr. Der Weg ist kurz und barrierefrei. 
Start: St.-Bartholomäus-Kirche
1. Station - Kreuz an der Marktseite der St.-Bartholomäus-Kirche >
2. Station - Platz hinter der Stadtbücherei
3. Station - Brücke an der Uhlandstraße
4. Station - Rondell an der Overbergschule 
5. Station - Wiese am Haupteingang der Overbergschule
6. Station - Wiese am Städtischen Gymnasium in Höhe der abgerissenen Piusbrücke
7. Station - St.-Bartholomäus-Kirche

Fastenzeit 2022

Liebe Gemeindemitglieder,
in dieser Fastenzeit laden wir Sie ein, sich intensiv mit den sieben letzten Worten Jesu und dem Hungertuch zu beschäftigen. 

Mit einer kurzen Betrachtung eines Bildausschnittes des Hungertuches führen wir in die Sonntagsgottesdienste ein. Neben der Betrachtung des Hungertuches wollen wir die letzten Worte, die Jesus unmittelbar vor seinem Tod gesprochen hat, auf uns wirken lassen. Wir kennen sie aus der Bibel. Sie sind eine Botschaft an uns. Obwohl er am Sterben war, wollte Jesus Christus uns Menschen auf unserem Weg aus dem Leid begleiten.

Über jeder Woche der Fastenzeit steht ein Bildausschnitt des Hungertuches und eines der sieben letzten Worte Jesu. Jede Woche haben wir in einem kleinen Heftchen Bibelstellen, Gebete und Informationen zu  Meditationsübungen zusammengestellt. Nehmen Sie sich etwas Zeit den Inhalten nachzuspüren.

Wenn Sie mögen, bieten wir Ihnen an, sich mit anderen über Ihre Gedanken auszutauschen. Dazu haben Sie jede Woche an einem anderen Kirchort die Gelegenheit.

Am Karfreitag laden wir Sie zu einem besonderen Kreuzweg ein. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg und spüren an sieben Stationen den letzten sieben Worten Jesu nach.

Gehen wir gemeinsam Ostern entgegen.

Dr. Ludger Kaulig, Carola Paulmichl, Birgit Ruhmöller, Ursula Schulze Rötering, Ursula Tewes
 

Gedankenaustausch zur Fastenzeit

Die sieben letzten Worte Jesu und das Hungertuch
Gedankenaustausch jeweils um 19.00 Uhr

Freitag, 04.03., St.-Ludgeri-Kirche:
„Vater vergib Ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“
Dienstag, 08.03., St.-Josef-Kirche:
„Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein“
Mittwoch, 16.03., St.-Elisabeth-Kirche:    
„Frau, siehe da, dein Sohn“ und: „Siehe, deine Mutter!“
Dienstag, 22.03., St.-Bartholomäus-Kirche:
„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“
Mittwoch, 30.03., St.-Lambertus-Kirche:
„Mich dürstet“
Donnerstag, 07.04., St.-Marien-Kirche:
„Es ist vollbracht.“
Montag, 11.04., Herz-Jesu-Kapelle Borbein:
„Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.“
 

Die letzten sieben Worte Jesu

und das Hungertuch

Texte, Gedanken, Psalme, Bibelstellen, Lieder, Gebete...
Die Flyer liegen auch gedruckt für Sie in unseren Kirchen zum Mitnehmen aus.

Fastenpredigt in der St.-Marien-Kirche

Pfarrer Jörg Hagemann, Stadtdechant in Münster
"Warum ich in der Kirche bleibe?"
Schon im Jahr 2020 hatten wir Pfarrer Jörg Hagemann, Stadtdechant in Münster, zur Fastenpredigt nach Ahlen eingeladen. Leider kam Corona dazwischen, und die geplante Veranstaltung musste abgesagt werden. Umso mehr freuen wir uns, ihn nun in diesem Jahr in der St.-Marien-Kirche begrüßen zu dürfen. Am Donnerstag, 10.03.2022 wird er um 19.00 Uhr in der St.-Marien-Kirche eine Fastenpredigt halten zum Thema: „Warum ich in der Kirche bleibe?“. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. 
Für alle, die die Gedanken der Fastenpredigt vertiefen möchten, besteht anschließend die Möglichkeit zum Gespräch mit Pfr. Hagemann in der Begegnungsstätte St. Marien. 
 

Hirtenwort zur Fastenzeit

Das Hirtenwort zur Fastenzeit 2022 von Bischof Felix Genn lesen oder hören Sie hier. Bitte klicken Sie auf das Foto.

Aschermittwoch

Auftakt der Fastenzeit
Aschermittwoch, 2. März 2022

Zur Mitfeier der Gottesdienste mit Austeilung des Aschenkreuzes als Zeichen des Aufbruchs und Wandels laden wir herzlich ein.

St.-Bartholomäus-Kirche
09.00 Uhr Eucharistiefeier der kfd | Pfr. Thota
St.-Ludgeri-Kirche
18.00 Uhr Eucharistiefeier im LIVESTREAM | Pfr. Kleinewiese
St.-Marien-Kirche
19.00 Uhr Eucharistiefeier | Pfr. Dr. Kaulig
St.-Lambertus-Kirche
19.00 Uhr Eucharistiefeier | Pfr. Aßmann

Asche "to go"

Aschermittwoch in der St.-Marien- Kirche
14.00 bis 18.00 Uhr
Wir laden Sie herzlich ein, am Nachmittag des Aschermittwochs die St.-Marien-Kirche zu besuchen. Von 14.00 bis 18.00 Uhr sind dort einige unserer Seelsorger anzutreffen, die Ihnen das Aschekreuz spenden möchten.
Ob nach oder vor dem Einkaufsbummel, kommen Sie einfach vorbei. Auch die Kommunionkinder mit Ihren Familien sind herzlich willkommen.

Folgen Sie uns auch hier:

Facebook Instagram YouTube

Aktuelles

20.05.2022

Pfingstmontag, 06.06.2022 | 11.00 Uhr | Sidney-Hinds-Platz

Alle Nachrichten